X

News

Bitcrime: Erpressern und Netzdealern auf der Spur

“Das Geldsystem Bitcoin nützt die Möglichkeiten des Internets auf neue Art. Das Projekt Bitcrime lotet Strategien gegen Missbrauch aus. Plötzlich kann man nicht mehr auf die eigenen Daten zugreifen. Das private Fotoarchiv oder andere “Eigene Dateien” lassen sich nicht mehr öffnen. Stattdessen erscheint eine Aufforderung, einen Geldbetrag an einen Erpresser zu übermitteln. Dann würde man ein Passwort erhalten, das die verschlüsselten Dateien wieder zugänglich macht. Ransomware – nach dem englischen Wort für Lösegeld – lautet diese Art von Schadsoftware, die wie andere Trojaner oder Viren etwa als E-Mail-Anhang auf den Computer gelangen. Das Lösegeld soll meist auf eine bestimmte Art bezahlt werden: in Bitcoins.”

Lesen Sie mehr über das kooperative Forschungsprojekt unter der Beteiligung von XYLEM Technologies unter  www.derstandard.at/2000030252241-629/Bitcrime-Erpressern-und-Netzdealern-auf-der-Spur und unter www.bitcrime.at

Tags: